BBL
Basler Baulabor
Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen
Raumluftmessungen

Raumluftmessungen

Innenraumluft und Wohngifte

Für eine gesunde Raumluft

Eine gute Luftqualität ist unentbehrlich für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Entsprechend sollten für eine gute Raumluftqualität die Konzentrationenen schädlicher Substanzen tief liegen. Wir helfen Ihnen Ihre Ziele durch diverse Massnahmen beim Bauen, Renovieren, Wohnen und Arbeiten zu erreichen.

Treten Beschwerden am Arbeitsplatz oder im Wohnbereich auf, wie Kopfweh, Augen- und Atemwegreizungen oder Konzentrationsstörungen, besteht der Verdacht auf schadstoffbelastete Innenraumluft. Bei zu hohen Konzentrationen von Substanzen (teilweise krebserregend) in verschiedenen Bauteilen und Einrichtungsgegenständen können diese an die Raumluft abgegeben werden. Eine Raumluftmessung hilft, solche Substanzen zu ermitteln.

Zu den Schadstoffen in der Raumluft gehören diverse flüchtige organische Verbindungen (VOC), Formaldehyd, Schimmelpilz-Sporen, Radon, Holzschutzmittel und weitere Biozide, Kohlendioxid (CO2), Kohlenmonoxid (CO), Feinstäube etc.

Wir befassen uns in einer ersten Befragung mit den Betroffenen und führen je nach Verdacht vor Ort Untersuchungen und entsprechende Messungen durch. Wir nutzen dafür hochpräzise Messintrumente und verwenden Methoden nach geltenden Richtlinien und Normen. Die Auswertung der Substanzen erfolgt durch akkreditierte Labore.

Sie erhalten einen Untersuchungsbericht mit Empfehlungen, welche sich auf Referenzwerte der Schweiz (BAG-Richtwerte, SUVA-MAK-Werte etc.) und anderer Länder (Richtwert I, Richtwert II) stützen. Auf Wunsch können nach der Umsetzung von Massnahmen Erfolgskontrollen durchgeführt werden.

Typische Symptome

  • Augen- und Atemwegreizugen
  • Stechen in Nase- und Halsbereich
  • Wässriges Schnupfen oder verstopfte Nase
  • Husten
  • Wiederkehrende Allergien/ Hautausschlag
  • Schleimhautreizungen
  • Kopfschmerzen
  • Unwohlsein
  • Müdigkeit
  • Schwindel / Übelkeit
  • Konzentrationsschwächen

Mögliche Quellen

  • Flüchtige organische Verbindeungen (VOC) aus Lösungsmitteln in Farben, Lacken, Klebstoffen, Reinigungsmitteln, Körperpflegemitteln und Verbrennungsvorgängen, etc.
  • Formaldehyd in Holzwerkstoffe von Möbeln, Einbauschränken, Holzkonstruktionen etc.
  • Unsachgemäss gehandhabte Produkte
  • Altlasten in Industriegebäuden
  • Gebäudeschadstoffe wie Asbest, PAK, PCB, etc.
  • Holzschutzmittel wie PCP (Pentachlorphenol), Lindan, etc., in Dachstockausbauten
  • Sichtbarer oder verdeckter Schimmelbefall
  • Radon

Messmethoden

Individuelle Messmethoden, situationsbedingt und unabhängig

  • Individuelle und komplexe Fragestellungen
  • VOC, Formaldehyd, PAK, PCB, Asbest
  • CO2/CO-/Lüftungs-Monitoring
  • Staub- und Materialanalysen

Suche pro Dienstleistungen

Mark Palucaj
Umweltingenieur FHNW
Gebäudeschadstoffe
+41 61 467 70 04
LinkedIn
Kurz - CV
Konstantin von Gunten
Umweltwissenschaftler ETH
Gebäudeschadstoffe
+41 62 887 72 50
LinkedIn
Kurz - CV
Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.