Recyclingmaterial

Die Wiederaufbereitung von Baumaterialien ist wegen des gestiegenen Umweltbewusstseins zu einer wachsenden Industrie geworden. Wir prüfen, welche Stoffe in Ihrem Baumaterial enthalten sind, und ob Sie dieses recyceln dürfen.

Um die Anforderungen einer bestimmten Recyclingklasse zu erfüllen, sind nur gewisse Anteile von Stoffen zugelassen. Dafür bestimmen wir beim Recyclingmaterial die Kornverteilung und ihre stoffliche Zusammensetzung von 4 mm bis zum Maxkorn. (Beispielsweise Recycling-Kiesgemisch A, B, P, RC-Betongranulatgemisch, RC-Mischgranulatgemisch oder RC-Asphaltgranulatgemisch)

Vor der Weiterverwendung des Recyclingmaterials müssen die Anforderungen an ungebundene Kiesgemische erfüllt werden. Die Reyclingprobe muss die Schadstoffgrenzwerte erfüllen. Auf Wunsch bestimmen wir auch die PAK sowie Kohlenwasserstoffe und Schwermetalle in der Kofferung.